So starten Sie ein Nachtclubgeschäft

Im Jahr 2017 gab es in den USA mehr als 62.602 Nachtclubs, Bars und Tavernen. Die ersten beiden Arten von Einrichtungen erwirtschaften einen jährlichen Gewinn von rund 24 Milliarden US-Dollar . Wenn Sie wie die meisten Amerikaner sind, gehen Sie wahrscheinlich ab und zu in Nachtclubs. Aber haben Sie jemals darüber nachgedacht, ein eigenes Nachtclubgeschäft zu eröffnen? Wenn Sie dies möchten, kann sich Ihre harte Arbeit auszahlen.

Erforschen Sie die Nachtclub-Industrie

Der Besitz eines eigenen Nachtclubs erfordert Geschäftssinn, Liebe zum Detail und lange Arbeitszeiten. Ganz zu schweigen von den strengen Vorschriften für diese Branche. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, dieses Geschäft genau zu kennen, eine klare Vision zu haben und die Dinge im Voraus zu planen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die richtigen Berechnungen anstellen - die gesamten Startkosten für einen Nachtclub liegen zwischen 239.250 USD und 837.100 USD und mehr .

Beginnen Sie mit der Erforschung der Branche. Eine gute Informationsquelle ist die American Nightlife Association . Es bietet einen umfassenden Marktüberblick, Branchenstandards, Berichte und branchenbezogene Nachrichten. Nehmen Sie sich Zeit, um den lokalen Markt zu besuchen und zu sehen, welche anderen Nachtclubs in Ihrer Nähe sind.

Erfahren Sie mehr über Ihre Kunden

Erfahren Sie mehr über die Vorlieben der Kunden in Bezug auf Unterhaltung, Essen und Trinken, Musik und so weiter. Betrachten Sie ihr Einkommen und ihre Kaufkraft. Definieren Sie Ihren Zielmarkt und passen Sie Ihren Geschäftsplan entsprechend an. Informieren Sie sich auch über die Marketingstrategien, die in dieser Branche am besten funktionieren.

Überlegen Sie sich einen Plan

Ein Nachtclubgeschäft erfordert eine sorgfältige Planung. Sie können nicht einfach in diese Branche einsteigen, ein kleines Vermögen ausgeben und erwarten, dass die Dinge gut laufen. Ein Geschäftsplan dient als Roadmap für das Management und formuliert Ihre Vision. Es hilft Ihnen auch dabei, Ziele zu setzen und Ihre finanziellen Bedürfnisse besser zu verstehen.

Diese Art der Einrichtung ist etwa 2.500 Quadratfuß bis 10.000 Quadratfuß groß und bietet Platz für mindestens 200 Personen. Daher müssen Sie einen großen Veranstaltungsort in einer beliebten Gegend mieten oder leasen . Allein die Miete kostet zwischen 3.000 und 12.000 US-Dollar pro Monat plus Nebenkosten. Diese Investition zahlt sich jedoch gerne bald aus. Der durchschnittliche Nachtclub verdient zwischen 1.500 und 10.000 US-Dollar pro Nacht. Berühmte Veranstaltungsorte in Großstädten wie Miami und Vegas generieren über 80.000 US-Dollar pro Nacht.

Ihr Geschäftsplan sollte diese Aspekte sowie andere Faktoren wie Sitzplatzkapazität, Konzept und Design, Inventar, Marketingkosten und Rechtskosten enthalten. Berücksichtigen Sie die Kosten für audiovisuelle Geräte, Bargeräte sowie Renovierungen und Reparaturen. Bestimmen Sie, wie viele Personen Sie einstellen und wie viel Sie bezahlen.

Rechne nach

Ein Nachtclub ist viel komplexer als es scheint. Sie benötigen mehr als einen DJ, bequeme Sitze und eine große Auswahl an Getränken. Zumindest sollten Sie einen kommerziellen Gefrierschrank und Kühlschrank, Eismaschinen, Glaswaschmaschinen, Barkühler, Beleuchtungskörper, Mixer, Glasgestelle und Bier vom Fass haben. Wenn Sie Lebensmittel verkaufen möchten, fügen Sie Ihrer Liste gewerbliche Küchengeräte und Zubehör hinzu.

Suchen Sie nach Lebensmittel- und Getränkelieferanten, die Ihrem Budget entsprechen. Informieren Sie sich vor diesem Hintergrund über Ihre Finanzierungsmöglichkeiten , einschließlich Bankdarlehen, SBA-Darlehen, vermögensbasierten Darlehen oder Bargeldvorschüssen von Händlern. Versuchen Sie, Ihren Mietvertrag auszuhandeln und nach Möglichkeiten zu suchen, um Ihre Ausgaben zu senken. Das Leasing von Geräten ist beispielsweise eine gute Option für Unternehmer, die nicht von Anfang an das Geld haben, um Geräte und Zubehör zu kaufen.

Erhalten Sie Lizenzen und Genehmigungen

Die meisten Nachtclubbesitzer registrieren ihr Geschäft aufgrund des hohen Risikos, diese Art von Einrichtung zu betreiben, als LLC oder Unternehmen. Wenn Sie sich als Einzelunternehmen registrieren und etwas schief geht, können Sie Ihr Zuhause und andere persönliche Vermögenswerte verlieren. Wählen Sie einen Namen und eine rechtliche Struktur für Ihren Nachtclub und registrieren Sie sich beim Außenminister. Beantragen Sie eine Arbeitgeberidentifikationsnummer über die IRS-Website.

Informieren Sie sich über die Gesetze Ihres Staates in Bezug auf Alkohol. Unabhängig von Ihrem Standort benötigen Sie eine Alkohol-Lizenz. In diesem Dokument wird festgelegt, welche Arten von alkoholischen Getränken Sie verkaufen dürfen. Wenden Sie sich an die örtliche Abteilung für Kontrolle alkoholischer Getränke und an das Büro für Alkohol- und Tabaksteuer und Handel, um herauszufinden, welche Lizenzen in Ihrem Bundesstaat erforderlich sind. Um auf der sicheren Seite zu bleiben, sollten Sie Ihre Mitarbeiter in ein von der America Nightlife Association genehmigtes Schulungsprogramm für verantwortungsbewussten Alkohol einschreiben.

Jeder Staat hat seine eigenen gesetzlichen Anforderungen für Bars und Nachtclubs. Abhängig von den örtlichen Gesetzen benötigen Sie möglicherweise eine Geschäftslizenz, eine Gesundheitsgenehmigung, eine Baugenehmigung, eine Beschilderungsgenehmigung und vieles mehr. Wenn Ihr Nachtclub Lebensmittel und Snacks verkauft, benötigen Sie möglicherweise auch eine Genehmigung für den Lebensmittelhändler und Lizenzen für den Lebensmittelservice. Beachten Sie, dass die meisten Staaten auch eine Genehmigung der Feuerwehr benötigen.

Bewerben Sie Ihren Nachtclub

Stellen Sie sicher, dass Sie noch genug Geld haben, um für Ihren Veranstaltungsort zu werben. Wenn Sie wenig Geld haben, ist es keine Option, berühmte DJs und Prominente zu buchen. Betrachten Club Veranstalter Einstellung das Wort über Ihr Unternehmen zu verbreiten. Diese Fachleute haben Verbindungen in der Unterhaltungsbranche und wissen, wie Sie potenzielle Kunden erreichen und Ihre Bekanntheit steigern können.

Übersehen Sie nicht die Werbung in sozialen Medien . Bewerben Sie Ihren Nachtclub auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken mit Pay-per-Click-Anzeigen, Videos und gesponserten Inhalten. Erstellen Sie eine Website, die Ihre Verkaufsargumente hervorhebt. Entwerfen Sie einen Veranstaltungskalender und planen Sie Ihre Marketingbemühungen entsprechend.

Wettbewerbe, Live-Konzerte, Gewinnspiele und Themenabende sind großartige Möglichkeiten, um große Menschenmengen anzulocken. Beispielsweise können Sie jedes Wochenende Veranstaltungen für eine andere Kundengruppe durchführen. Geben Sie den Menschen die Möglichkeit, kostenlose Dinge wie kostenlose Cocktails oder coole T-Shirts zu gewinnen. Starten Sie Pressemitteilungen und teilen Sie Ereignisaktualisierungen in den lokalen Medien, um Ihre Reichweite zu erhöhen.