Was ist bei der Produktionsplanung zu beachten?

Wenn Sie ein Hersteller sind, ist die Produktionsplanung unerlässlich, um herauszufinden, was getan werden muss, um Ihre Produktionsziele zu erreichen. Laut Grace College handelt es sich bei den verschiedenen Arten der Produktionsplanung um Verwaltungsprozesse, die sicherstellen, dass Sie über genügend Rohstoffe, Personal und andere Artikel verfügen, um die fertigen Waren innerhalb der in Ihrem Produktionsplan festgelegten Fristen herzustellen.

Trinkgeld

Eine gute Produktionsplanung optimiert Ihren Herstellungsprozess auf maximale Effizienz. Zu den Dingen, die Sie berücksichtigen müssen, gehören die Qualität Ihrer Produktion, die Zuverlässigkeit Ihrer Lieferanten, die Fähigkeiten Ihres Teams und wie viel Produkt Ihre Fabrik oder Werkstatt in einer bestimmten Zeit produzieren kann.

Produktionsplanung und -planung

Abfall ist kein Freund für Ihr Endergebnis. Mitarbeiter herumzusitzen, weil Sie nicht die Rohstoffe haben, die Sie benötigen, ist eine Art von Abfall. Rohstoffe zu stapeln, weil Sie mehr bestellt haben, als Sie verwenden können, ist eine andere. Keiner ist gut fürs Geschäft.

Die Produktionsplanung und -planung soll solche Probleme verhindern, sagt Katana. Gute Planung und Terminplanung optimieren Ihren Herstellungsprozess auf maximale Effizienz und helfen Ihnen, Aufträge ohne Unterbrechungen, Verzögerungen oder übermäßigen Stress zu erfüllen. Dazu müssen Teammitglieder, Rohstoffe, einzelne Arbeitsplätze, Herstellungsprozesse und Ihre Lieferungen genau verfolgt werden.

Altemir Consulting sagt, dass Sie sechs Produktionsplanungsschritte beherrschen müssen, um eine effektive Produktionsplanung und -planung zu erreichen:

  • Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Produktionsleistungen qualitativ hoch genug sind, um Ihre Kunden zufrieden zu stellen. Wenn Sie viel Abfall oder fehlerhafte Produkte haben, wird dies Ihren Zeitplan beeinträchtigen.
  • Sie müssen Ihre Produktionskapazität kennen. Wenn die Produktionsplanung und -planung eine um 20 Prozent höhere Kapazität als die Realität voraussetzt, schlägt Ihr Plan fehl.
  • Wenn Ihre Lieferanten keine Materialien liefern können, wenn Sie sie benötigen, fällt der Zeitplan auseinander. Dies ist nicht immer die Schuld der Anbieter: Wenn Ihr Unternehmen Fälligkeitstermine oder Materialanforderungen ändert, kann dies zu Problemen führen.
  • Plötzliche Änderungen der Kundennachfrage können Ihre Planung unbrauchbar machen. Wenn Sie wissen, dass die Branche, an die Sie verkaufen, volatil ist, können Sie möglicherweise Tiefpunkte und Nachfragespitzen in Ihren Plan einfließen lassen.
  • Die Stückliste, in der die Teile und Rohstoffe für ein bestimmtes Produkt aufgeführt sind, muss korrekt sein. Wenn Sie 1.000 Komponenten mit der falschen Teilenummer bestellen, verabschieden Sie sich von Ihrem Zeitplan.
  • Die Details Ihres Prozesses müssen ebenfalls stimmen. In Ihrem Produktionsplan muss erläutert werden, welche Operationen Ihre Crew in welcher Reihenfolge mit welcher Ausrüstung und wie lange durchführen wird.

Durchdenken

Katana sagt, dass Sie weitere Produktionsplanungsschritte ausführen sollten, wenn Ihr Plan effektiv sein soll. Untersuchen Sie Ihre Produktionskette und suchen Sie nach Ineffizienzen. Sobald Sie sie identifiziert haben, finden Sie einen Weg, um das Problem zu beheben.

Angenommen, Ihre Rohstoffe durchlaufen mehrere Arbeitsstationen, bevor Sie die fertige Ware erhalten. Studieren Sie jede Workstation, aber sehen Sie sich auch den Fluss zwischen ihnen an. Möglicherweise eignet sich die Anordnung von Maschinen, Geräten und Mitarbeitern in Ihrer Werkstatt nicht für einen reibungslosen Ablauf. Wenn dies der Fall ist, können Sie durch Verschieben einiger Workstations Ihre Effizienz steigern.

Studieren Sie auch Ihre Mitarbeiter und lernen Sie deren Stärken und Schwächen kennen. Wenn Sie ihre Fähigkeiten kennen, können Sie sie der richtigen Rolle in Ihrem Herstellungsprozess zuweisen. Wenn jemand wegen Krankheit oder Urlaub abwesend ist, wissen Sie, wer am besten für ihn geeignet ist.

Idealerweise sollten Sie so effizient sein, dass Sie die Produktion über Ihr normales Niveau hinaus steigern können, ohne auf Probleme zu stoßen. Auf diese Weise können Sie Ihren Plan anpassen, um Ihren Output zu steigern und die plötzliche Nachfrage zu befriedigen, wenn Sie einen großen Eilauftrag erhalten.