Was ist der Unterschied zwischen Management- und Aufsichtserfahrung?

Geschäftserfahrung ist ein weit gefasster Begriff, der eine Reihe von Themen abdeckt. Dies kann finanzielle, Marketing-, Beratungs- oder Technologieaufgaben in einem kleinen privaten Unternehmen oder einem großen Unternehmenskonglomerat umfassen. Die Management- und Aufsichtserfahrung kann basierend auf den Erwartungen für diese Rollen detaillierter definiert werden. Obwohl beide Verantwortungspositionen sind, gibt es definitive Unterschiede im Umfang der Arbeit.

Entscheidungskompetenz

Manager verfügen eher über strategische und taktische Entscheidungserfahrung. Ein Manager ist dafür verantwortlich, Ressourcen zu planen, zu organisieren, Einzelpersonen oder Gruppen zu führen oder zu beeinflussen und Prozesse zu steuern, damit Ziele erreicht werden können. Ein Manager wird häufig aufgefordert, Entscheidungen zu treffen, die erhebliche Auswirkungen auf das Unternehmen haben können. Seine Erfahrung und sein Fachwissen versetzen ihn in eine Position des Vertrauens und der Zuversicht, sodass von seinen Entscheidungen erwartet wird, dass sie korrekt und im besten Interesse des Unternehmens sind. Vorgesetzte sind stärker in Entscheidungen über den täglichen Betrieb involviert, z. B. die Einstellung von Mitarbeitern, die Planung, die Sicherung von Rohstoffen und die Anpassung von Prozessen auf der Grundlage der erforderlichen Korrekturmaßnahmen.

Struktur der organisatorischen Berichterstattung

Ein Vorgesetzter überwacht die Arbeit anderer. Es liegt in seiner Verantwortung, Mitarbeiter zu planen, den Arbeitsablauf zu organisieren, Mitarbeiter nach Bedarf zu unterstützen und sicherzustellen, dass Aufgaben sicher und effizient ausgeführt werden. Ein Vorgesetzter hat immer Untergebene, die ihm Bericht erstatten, und ihre Leistung fällt in seinen Verantwortungsbereich. Die meisten Vorgesetzten haben die von ihren Untergebenen erwarteten Aufgaben ausgeführt. Ein Manager kann oder kann nicht alle Mitarbeiter in seiner Abteilung haben, die direkt an ihn berichten. Normalerweise arbeitet ein Manager mit Vorgesetzten oder Koordinatoren zusammen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß geschult sind und klare Ziele haben, so die Free Management Library. Laut der University of California Berkeley beaufsichtigen Manager häufiger ein Projekt oder eine Abteilung als Menschen.

Interner vs. externer Fokus

Die Aufsichtserfahrung ist intern fokussiert, während die Managementerfahrung häufig extern fokussiert ist. Vorgesetzte verwalten Gruppen von Mitarbeitern innerhalb des Unternehmens durch Schulung, Mentoring, Bewertung der Fähigkeiten und Bewertungen. Manager-Rollen erfordern häufig die Bearbeitung von Projekten, die sich auf die Beziehung des Unternehmens zu externen Anbietern oder anderen Unternehmen auswirken. Ein Manager definiert seine Aufgaben auf der Grundlage der strategischen Pläne und Aufgaben des Unternehmens, während sich die Aufgaben eines Vorgesetzten auf die internen Abläufe konzentrieren, mit denen diese langfristigen Ziele erreicht werden.

Manager überwachen die Finanzen

Manager tragen häufig die Verantwortung für ihre Abteilungen oder Geschäftsbereiche. Budgetmanagement ist laut der Karriere-Website Indeed.com eine der Schlüsselkompetenzen, die neue Manager benötigen. Wenn ein Restaurant beispielsweise nicht den erwarteten Gewinn erzielt, wird der Bar-Manager gebeten, eine Tracking-Strategie zu implementieren, um sicherzustellen, dass der gesamte servierte Alkohol bezahlt wird. Der Chefkoch könnte anfangen, Lieferantenverträge erneut zu bieten und sich mit Lebensmittelverschwendung und Mitarbeiterdiebstahl zu befassen. Der Speisesaalmanager wird nach Möglichkeiten suchen, wie die Kellner Vorspeisen, Suppen und Desserts verkaufen können.

Verschiedene Probleme lösen

In mancher Hinsicht kann man sagen, dass Vorgesetzte Menschen verwalten, während Manager Menschen und Prozesse verwalten. Manager übernehmen häufig die Planung für Abteilungen, einschließlich der Erstellung von Budgets und der Nachverfolgung von Ausgaben. Manager unterscheiden sich von Direktoren darin, dass Direktoren umfassende Ziele und Strategien erstellen, die dann den Managern zur Implementierung und Überwachung gegeben werden.

Vorgesetzte befassen sich mit Personalproblemen wie Konflikten zwischen Mitarbeitern und Produktionsproblemen wie Fehlfunktionen der Ausrüstung. Die Probleme, mit denen ein Vorgesetzter konfrontiert ist, können sich wiederholen, da ähnliche Probleme in seiner Abteilung auftreten. Die Fähigkeiten eines Managers zur Problemlösung konzentrieren sich mehr darauf, ob eine Abteilung ihre Ziele erreicht oder nicht.