So entsperren Sie den Zugriff auf eine URL

Die meisten Unternehmen blockieren den Zugriff auf bestimmte Websites wie Twitter und Facebook, auf denen Cyberkriminelle Workstations mithilfe von Social Engineering oder auf andere Weise infizieren können. Unternehmen erstellen häufig mithilfe einer Firewall oder einer Endpoint Protection-Software eine Blacklist - eine Liste von Domains, deren Besuch einigen oder allen Mitarbeitern verwehrt ist. Sie können jedoch bestimmte Methoden verwenden, um die Blacklist zu umgehen, z. B. die Verwendung einer IP-Adresse anstelle eines Domänennamens oder den Zugriff auf die Site über einen Proxy- oder Umleitungsdienst.

Über IP-Adresse

1

Klicken Sie auf "Start | Alle Programme | Zubehör | Eingabeaufforderung", um CMD zu öffnen.

2

Geben Sie "nslookup [Domain Name]" in das Terminal ein. Ersetzen Sie "[Domainname]" durch den Hostnamen der Website (z. B. "nslookup google.com").

3

Drücken Sie die Eingabetaste, um die der Domain zugeordneten IP-Adressen zu ermitteln. Geben Sie eine verfügbare IP-Adresse in die Adressleiste eines Webbrowsers ein.

4

Drücken Sie die Eingabetaste, um zur Site zu navigieren. Wenn der Hostname anstelle der IP blockiert ist, sollte der Computer in der Lage sein, zur Zielwebseite zu navigieren.

Verwenden eines Übersetzungsdienstes

1

Navigieren Sie zu Google Translate oder zu Bing Translator (siehe Links in Ressourcen).

2

Geben Sie die Adresse der Zielwebsite in das Suchtextfeld ein. Wählen Sie "Auto-Detect" als Sprache für die Übersetzung.

3

Wählen Sie ggf. "Englisch" als zu übersetzende Sprache. Klicken Sie auf "Übersetzen", um über den Übersetzer zur Website zu navigieren.

Verwenden eines Proxyservers

1

Navigieren Sie zu einem kostenlosen Proxy wie HMA, Anonymouse oder The Cloak (siehe die Links in den Ressourcen).

2

Geben Sie die Ziel-Webadresse in das verfügbare Feld ein. Wenn Sie The Cloak verwenden, klicken Sie auf "Surf!" um die entsprechende Seite zu erreichen.

3

Drücken Sie die Eingabetaste, um über den Proxy zur Website zu navigieren.