Beispiele für Organisationsplanung

Planung ist eine wichtige Managementrolle in jeder Organisation, sei es in einem Privatunternehmen, einer gemeinnützigen Organisation, einem Unternehmensunternehmen oder einer Regierungsbehörde. Manager führen verschiedene Arten der Organisationsplanung durch, um ihre Unternehmen strategisch auf profitable und erfolgreiche Futures auszurichten. Eine effektive Planung setzt ein gründliches Verständnis der Variablen voraus, die bei jeder Entscheidung und der Zusammenarbeit mit Mitarbeitern aus verschiedenen Ebenen einer Organisation eine Rolle spielen. Wenn Sie einige Beispiele für Organisationsplanung überprüfen, können Sie Ihre eigenen Planungsfähigkeiten verfeinern.

Personalentwicklungsplanung

Bei der Personalentwicklung geht es darum, eine vielfältige, leistungsstarke Belegschaft zu schaffen, die sich aus loyalen und zufriedenen Mitarbeitern zusammensetzt. Hochleistungsorganisationen entwickeln sich nicht zufällig. Eine wettbewerbsfähige Belegschaft ist vielmehr das Ergebnis jahrelanger effektiver Planung und erfolgreicher Planumsetzung.

Die Festlegung von Zielen zur Erreichung oder Überschreitung der von der Kommission für Chancengleichheit (EEOC) festgelegten Ziele für Chancengleichheit ist ein Beispiel für die Planung der Personalentwicklung. Ein weiteres Beispiel ist die Erstellung von Fortbildungsprogrammen zur Entwicklung informierterer und erfahrener Manager.

Produkt- und Dienstleistungsplanung

Ziel der Produktplanung ist es, einen attraktiveren Produkt- oder Servicemix als die Ihrer Mitbewerber zu schaffen. Die Produktplanung ist eine Funktion der Abteilungen Marketing, Finanzen und Operations. Die Marketingabteilung ist dafür verantwortlich, herauszufinden, welche Ziele Kunden wünschen und brauchen. Die Betriebsabteilung ist dafür verantwortlich, Informationen darüber zu liefern, wie Produkte am besten entworfen und hergestellt oder Dienstleistungen entwickelt werden können. Die Buchhaltung gibt Hinweise, wie die Kosten niedrig gehalten werden können, und legt die idealen Preise fest.

Das Gewinnmodell der Produktpyramide ist ein Beispiel für eine Produktplanungsstrategie. Im Rahmen des Produktpyramidenmodells bieten Unternehmen mehrere verschiedene Produkte in derselben Kategorie mit jeweils unterschiedlichem Qualitätsniveau und unterschiedlichem Preis an. Während das Unternehmen mit den Low-End-Produkten möglicherweise nur geringe Gewinne erzielt, kann die Bedienung aller Arten von Verbrauchern im Marktsegment dazu beitragen, dass das Unternehmen mehr Marktanteile für seine hochprofitablen Premiumprodukte oder -dienstleistungen gewinnt

Expansionspläne

Gute Unternehmer und Manager planen kontinuierlich die nächsten Wachstumsphasen in ihren Unternehmen. Wachstumspläne identifizieren Chancen und Hindernisse für den Erfolg auf dem Markt und legen Strategien fest, um Hürden zu überwinden und Chancen zu nutzen, um Marktanteile von Wettbewerbern zu gewinnen.

Kleine Unternehmen haben eine Reihe von Optionen zur Verfügung, um das Wachstum ihrer Unternehmen aufrechtzuerhalten. Marketing kann beispielsweise ein wichtiger Wachstumstreiber für neue Unternehmen ohne etablierten Ruf sein. Als weiteres Beispiel kann die Lizenzierung es den Produkten eines kleinen Unternehmens ermöglichen, über etablierte Vertriebskanäle schnell den nationalen oder internationalen Vertrieb zu erreichen. Die Fusion mit anderen kleinen Unternehmen oder der Versuch, von einem größeren Unternehmen übernommen zu werden, kann als weiteres Beispiel die Größe und den Marktanteil eines Unternehmens schnell steigern.

Finanzielle Planung

Unternehmen betreiben Finanzplanung genauso wie Einzelpersonen und Haushalte. Unternehmen planen, Schulden zu verwalten und ihren Gewinn auf produktivste Weise zu nutzen. Kluge Unternehmen lassen Bargeld niemals im Leerlauf stehen. Stattdessen setzen sie immer kostenloses Geld ein, um eine Rendite zu erzielen oder in die Zukunft des Unternehmens zu investieren. Unternehmer können ihre eigenen Finanzpläne erstellen oder sich an erfahrene Fachleute wenden, um den Wert von Finanzbeständen zu maximieren.

Ein Beispiel für die Finanzplanung in Unternehmen ist die Erstellung von Plänen, um den zugewiesenen Gewinn auf produktivste Weise auszugeben. Beispielsweise kann ein Unternehmen beschließen, seinen gesamten Gewinn für Marketingaktivitäten auszugeben, um die Nachfrage nach seinen Produkten zu erhöhen, und Kredite zu verwenden, um das zusätzliche Inventar zu erwerben, das zur Deckung der neuen Nachfrage erforderlich ist, die durch Marketingausgaben entsteht. Ein weiteres Beispiel für die Finanzplanung in Unternehmen ist die Investition in Staatsanleihen, um mit ansonsten nicht genutzten Barmitteln Kapitalgewinne zu erzielen.