Sechs Mikroumweltfaktoren, die sich auf Unternehmen auswirken

In der Wirtschaft umfasst die Makroökonomie die gesellschaftliche Perspektive der Ressourcenallokation. Die Mikroökonomie umfasst Faktoren der Verfügbarkeit und Nutzung von Ressourcen, die sich auf Einzelpersonen und Unternehmen auswirken. Als Betreiber eines Unternehmens hilft das Verständnis der wichtigsten mikroökonomischen Faktoren, die Ihr Unternehmen beeinflussen, bei der Planung und Vorbereitung sowie bei der langfristigen Entwicklung von Geschäftsstrategien. Sechs mikroökonomische Geschäftsfaktoren, die fast jedes Unternehmen betreffen, sind Kunden, Mitarbeiter, Wettbewerber, Medien, Aktionäre und Lieferanten.

Die Auswirkungen der Kunden

Kunden haben die direktesten mikroökonomischen Auswirkungen auf ein Unternehmen. Die einfache Tatsache ist, dass Sie ein gewinnorientiertes Unternehmen nicht erfolgreich betreiben können, ohne gezielte Kunden anzulocken. Die Kenntnis Ihrer idealen Kundentypen und die Entwicklung und Präsentation effektiver Marketingkampagnen sind für den Aufbau eines Kundenstamms und die Generierung von Einnahmequellen von entscheidender Bedeutung.

Verfügbarkeit von Mitarbeitern

Ihre Mitarbeiter produzieren, verkaufen oder warten die Waren und Dienstleistungen, die Ihr Unternehmen antreiben. Die Verfügbarkeit qualifizierter, motivierter Mitarbeiter für Ihren Geschäftstyp ist entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Wenn Sie beispielsweise ein hochtechnisches Unternehmen betreiben, müssen Sie möglicherweise mehr Gehalt zahlen, um eine begrenzte Anzahl verfügbarer Fachkräfte anzuziehen.

Vertriebskanäle und Lieferanten

Die Beschaffung von Waren, die für die Produktion oder den Wiederverkauf verwendet werden, und die Verteilung Ihres Inventars an Kunden sind ebenfalls wichtig. Hersteller verlassen sich auf Materiallieferanten und Wiederverkaufsunternehmen verlassen sich auf Hersteller oder Großhändler, um Waren zu transportieren. Um profitabel zu arbeiten, müssen Sie einen guten Wert auf Produkte und Verbrauchsmaterialien legen und Ihren Kunden einen guten Wert mit barrierefreien Lösungen bieten.

Wettbewerbsniveau

Das Wettbewerbsniveau wirkt sich auch auf Ihren wirtschaftlichen Lebensunterhalt aus. Theoretisch bedeutet mehr Konkurrenz, dass Ihr Anteil an den Dollars, die Kunden ausgeben, abnimmt. Eine große Anzahl von Wettbewerbern in einer Branche bedeutet jedoch normalerweise eine große Nachfrage nach den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen. Wenn eine Branche nicht wettbewerbsfähig ist, finden Sie möglicherweise nicht genügend Nachfrage, um langfristig erfolgreich zu sein.

Verfügbarkeit von Investoren

Aktionäre und Investoren können Ihr Unternehmen beim Start oder beim Wachstum unterstützen. Ohne Mittel zum Aufbau und zur Erweiterung können Sie wahrscheinlich kein Unternehmen betreiben. Sie könnten sich an die Gläubiger wenden, müssen aber Kredite mit Zinsen zurückzahlen. Durch die Übernahme von Investoren teilen Sie die Betriebsrisiken und erhalten häufig Unterstützung und Fachwissen. Sie geben jedoch die Kontrolle auf.

Medien und Öffentlichkeit

Ihre lokale Community und Ihre Medien wirken sich auch auf Ihr laufendes Geschäftsimage aus. Gemeinden unterstützen häufig Unternehmen, die Arbeitsplätze schaffen, Steuern zahlen und mit sozialer und ökologischer Verantwortung arbeiten. Wenn Sie diese Dinge nicht tun, kann es zu negativen öffentlichen Rückschlägen kommen. Lokale Medien helfen oft dabei, Ihre Geschichte zu verbreiten, zum Guten oder Schlechten.